De Sede

Die Geschichte von de Sede hat ihren Ursprung in einem kleinen, aber feinen Sattlerbetrieb im schweizerischen Klingnau. Die Handwerker dieser Manufaktur setzten stets alles daran, Leder in qualitativ bester Form zu Sitzmöbeln zu verarbeiten. Sie setzten ihre jahrelange Erfahrung und ihre ganze Sorgfalt dafür ein, eine einzigartige Qualität für handgearbeitete Ledermöbel zu erschaffen. 1965 wurde der Familienbetrieb in eine Aktiengesellschaft, die de Sede AG, umgewandelt, dem ursprünglichen Credo wurde aber konsequent weiter nachgelebt. Das Unternehmen entwickelte sich von diesem Zeitpunkt an rasant: Spitzendesigner von internationalem Format wurden zur Kreation der Sitzmöbel beigezogen und weitere Produktionsstätten eröffnet, ein internationales Vertriebsnetz wurde aufgebaut. Raffinierte Entwürfe, gekonnt umgesetzt mit traditionellem und präzisem Schweizer Handwerk, brachten der Marke rasch Weltruf ein. Heute präsentiert sich die de Sede AG als führender Hersteller exklusiver Ledermöbel.

 

Unser Herz schlägt für das Handwerk

De Sede ist eine klassische Ledermanufaktur im Polstermöbelbereich mit schweizerischer Urqualität. Im Vordergrund steht die handwerkliche Perfektion. Bei der Verarbeitung von Dickledern ist de Sede ein führender Hersteller. Die Möbel zeichnen sich durch beständiges, zeitloses Design aus und viele Modelle sind seit vielen Jahrzenten erfolgreich. In den letzten Jahren sah man bei de Sede einen Designsprung – die Modelle entwickelten sich wieder verstärkt hin zu einer sehr zeitgemäßen und der Firmentradition treuen Designpolitik.

Bei uns finden Sie viele der einzigartigen Lederprodukte wie z. B. Sofas, Sessel und Stühle, aber auch Couchtische von de Sede. Besuchen Sie unsere Ausstellung und erleben Sie den bewährten Komfort dieser handwerklichen Meisterwerke – Hubor & Hubor, Ihr deSede-Partner für die Großregion Trier-Eifel-Saar-Mosel-Luxemburg!

Sie haben Interesse oder Fragen zu einem Produkt von deSede?

Anfrage senden